Allgemeine Infos zu unseren Angeboten

 

An wen wendet sich unser Programm?
 

  • Mitarbeiter/innen in der Beschäftigungsförderung
  • Mitarbeiter/innen in Optionskommunen / zugelassene kommunale Träger (zkT)
  • Mitarbeiter/innen in Jobcentern (gE)
  • Mitarbeiter/innen in Agenturen für Arbeit
  • Mitarbeiter/innen in der Benachteiligtenförderung
  • Mitarbeiter/innen in Qualifizierungs-,  Beschäftigungs- und Transfergesellschaften
  • Mitarbeiter/innen in Personal Service Agenturen / PSA
  • Mitarbeiter/innen in JobBörsen und Vermittlungsagenturen
  • Mitarbeiter/innen in Sozialverwaltungen (SGB XII)
  • Mitarbeiter/innen in Bildungseinrichtungen
  • Mitarbeiter/innen in Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Mitarbeiter/innen in der Pflege und Altenhilfe
  • Mitarbeiter/innen in Einrichtungen des Sozialwesens
  • Mitarbeiter/innen in Dienstleistung und Wirtschaftsunternehmen

 

Unser Angebot
 

Es gibt offene Seminarangebote zu einzelnen speziellen Themen und es gibt Inhouse-Trainings, bei denen ein individuelles Fortbildungsprogramm entsprechend der Bedarfe des Unternehmens bzw. der Mitarbeiter/innen gemeinsam mit Ihnen entwickelt wird.
 

Seminare 
 

Die Seminare richten sich an Mitarbei­ter/innen, die ihre Methoden-, Sach-, System- und Handlungskompetenz erweitern wollen.
 

Bei der Durchführung unserer Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen werden die folgenden Grundprinzipien eingehalten:
 

* Praxisbezug und aktive Teilnehmer/innen 

Praxiserfahrungen der Teilnehmer/innen fließen in die Gestaltung der Seminare/Veranstaltungen ein. Teilnehmer/innen werden aktiv, indem sie ihre spezielle Praxis, ihre berufsspezifischen Erfahrungen und ihre Erwartungen einbringen. Praxisbeispiele sind obligatorisch.

* Weiterbildung im Kontext 

Institutionelle Rahmenbedingungen, Zielgruppen und Anforderungen der verschiedenen Maßnahmen werden in die Planung der Seminare / Weiterbildungsreihen einbezogen. Durch tätigkeitsbezogene Inhalte wird der Bezug bzw. die Nähe zum Arbeitsplatz hergestellt.

* Prozess gestalten 
 

Die Seminare / Weiterbildungsreihen werden als ein Lernprozess verstanden. Eine grundlegende Aufgabe der Trainer/innen ist es daher, für einen Rahmen zu sorgen, der diesen Lernprozess ermöglicht.
 

Inhouse-Veranstaltungen
 

Nicht immer treffen Fort- und Weiterbildungsangebote den spezifischen Bedarf eines Unternehmens. 
 

Nicht immer gehen Angebote gezielt auf die eigene Praxis ein.
 

Nicht immer reicht der Etat, neben den Kosten für Fort- und Weiterbildun­gen mehrerer Mitarbeiter/innen auch noch die „Neben“-Kosten für Anreise und Unterkunft zu tragen.
 

Nicht immer ist man bereit, Abstriche zu ma­chen.
 

Eine Alternative sind Inhouse-Veranstaltungen. Wir führen Weiterbildungen/Seminare, Beratungen, Einzelcoaching, Team- und Gruppencoaching als Inhouse-Veran­staltungen in Ihrem Unternehmen durch.
 

Vor der Durchführung werden Ziele und Inhalte der institutionsbezo­genen Maßnahmen mit Ihnen konkret auf Ihre und die Bedürfnisse Ihrer Mitar­beiter/innen abgestimmt. Dabei ist unser Angebot offen. So können allgemeine und spezielle The­men bearbeitet werden. Fragen und mögliche Problemstellun­gen werden ziel- und ergebnisorientiert aufbereitet und lösungsorien­tierte Handlungs­ansätze kommen zur Anwendung. Wir berücksichtigen dabei die Mitarbeiter/innenpotentiale, unterstützen bei der Organisation von Arbeitsabläufen und bei der Erstellung von Arbeits­materialien und Arbeitshilfen. Wir unterstützen und begleiten bei der Auf­bau- und Ablauforganisation.
 

Weitere Vorteile, die Inhouse-Veranstaltungen für Sie haben:
 

  • Die Teilnehmer/innen haben keinen Anreisestress.
  • Es gibt keine Zeitverluste durch An- und Abreise.
  • Sie bestimmen den Termin und den Ort.
  • Sie sparen Kosten, da z.B. keine Übernachtungskosten für die Teil­nehmer/innen anfallen.

Die Dauer der Inhouse-Veranstaltung ist abhängig von:
 

  • der Zielsetzung,
  • den Inhalten und der Themenstellung,
  • der institutionellen Situation,
  • den Rahmenbedingungen
  • und den Besonderheiten. 

Und so kann die Vereinbarung einer Inhouse-Veranstaltung aussehen:
 

Sie stellen die Infrastruktur für eine Ein- oder Mehrtagesveranstaltung und übernehmen die organisatorisch-technische Abwicklung.
 

Wir stellen eine(n) Referent/in bzw. Trainer/in, die/der den Tag / die Tage mit Ihnen inhalt­lich vorbereitet, abwechslungsreiche Vermittlungsmethoden wählt, referiert und moderiert.
 

Sie zahlen (abhängig von Teilnehmer/innenzahl, Thema und Intensität der Vorbereitung) ein festes Tageshonorar und übernehmen die Reisekosten der Referent/innen bzw. Trainer/innen auf der Basis Bahnfahrt 2. Klasse oder Km-Pauschale. Nur wenn die An- und Abreise nicht am gleichen Tag möglich ist, tragen Sie zusätzlich die Übernachtungskosten.
 

Alle Kosten verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
 

Allerdings ist damit das Angebot für Inhouse-Veranstaltungen nicht er­schöpft, denn es liegt in der Natur von Inhouse-Angeboten, dass Sie Ihren individuel­len Bedarf bestimmen, und wir gemeinsam mit Ihnen ein auf die­sen Bedarf zugeschnittenes Programm erstellen.
 

Anmeldung

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh.

Büro Köln
Tel. 0221 – 77 109 258
mobil: 0171 – 860 58 89
e-mail: lauxen-spangenberg(at)t-online.de       (at)=@
 

Büro Gütersloh
Hermann-Lietz-Straße 44, 33334 Gütersloh
Tel. 05241-220 34 35
Fax 05241-220 34 36
 

Ihre rechtsverbindliche schriftliche Anmeldung kann per Fax oder Post erfolgen. Achten Sie bei den handschriftlich ausgefüllten Formularen bitte auf Leserlichkeit und Vollständigkeit Ihrer Angaben. Die Anmeldedaten werden ausschließlich für Zwecke der Teilnehmer- und Adress­verwaltung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Bearbeitung der Daten erfolgt nach Maßgabe des Bundesdatenschutzgesetzes.

Zusage der Teilnahme

Mit dem Erhalt der Seminarplatzbestätigung sind Sie angemeldet. Gleichzeitig erhalten Sie weitere Informationen und die Rechnung. 

Rücktritt von bzw. Ausfall der Veranstaltung

Sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können, muss eine schrift­liche Absage erfolgen. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 6 Wochen vor Seminarbeginn möglich. 
Bei einem Rücktritt bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei später eingehenden Absagen wird die komplette Teilnahmegebühr fällig, wenn kein(e) akzeptable/r Teilnehmer/in nachrücken kann. 

Wird die zur Durchführung einer Veranstaltung benötigte Zahl der Anmeldungen nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall erhalten Sie eine schriftliche Benachrichtigung, und es erfolgt die volle Rückzah­lung des bereits gezahlten Teilnahmebeitrags. 

Weitere Ansprüche an uns bestehen nicht, außer es trifft die Lauxen-Spangenberg Personalentwicklung & Training GmbH Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Nach Möglichkeit werden wir Ihnen Alternativangebote vorschlagen.
 

Was können Sie von unseren Trainer/innen erwarten?

Zur Durchführung der Angebote steht uns ein Team von freiberufli­chen Mitarbei-ter/innen zur Verfügung, die auf umfangreiche praktische berufliche Erfah­rungen und eine fundierte wissen­schaftliche Ausbil­dung in unterschiedli­chen Bereichen zurück­greifen können.

Dabei legen wir Wert darauf, dass die Trainer/innen über Branchen­kenntnisse und Erfahrungen mit vergleichbaren Teilnehmer/innengruppen verfügen. Dies wird unterstützt durch die Teilnahme unserer Trainer/innen an Fortbildungen, die so mit den aktuellen Bedürfnissen vertraut sind und deren Methodenkenntnis dem neuesten Stand entspricht. 

Welche Methoden wenden wir an?

Wir verwenden bei unseren Modulen Kurzvorträge, Impulsreferate, Theoriearbeit, Fallbearbeitung, Gruppenarbeit und moderierte Ple­numsdiskussion, Präsentation und Moderation von Gruppenergebnis­sen, Trainingseinheiten, Rollenspiele, selbstreflektierte Verfahren und Übungen.

Welche Arbeitsmaterialien erhalten die Teilnehmer/innen? 

In den Fort- und Weiterbildungen werden umfangreiche Dokumenta­tionen und Arbeitsmaterialien in Form von Modulmappen an die Teil­nehmer/innen ausgehändigt.  
 

Wie wird die Teilnahme bescheinigt?

Am Ende des Moduls wird den Teilnehmer/innen ein Zertifikat aus­gehändigt.

Wie setzen sich die Teilnahmegebühren zusammen?

Bei entsprechender Teilnehmer/innenzahl werden alle in dieser Kurzübersicht beschriebe­nen Seminare als offene Veranstaltung angeboten. 
 

Die Kosten für eine Einzelteilnahme an einem Seminar der Themenkomplexe Arbeitsvermittlung, Fallmanagment und Praxishilfen betragen € 145,00 pro Tag zzgl. gesetzl. MwSt. = € 172,55 und eventuell anfallende Übernachtungs- und Verpflegungskosten.
 

Die Kosten für eine Einzelteilnahme an einem Seminar für Führungskräfte betragen € 165,00 pro Tag zzgl. gesetzl. MwSt. = € 196,35 und eventuell anfallende Übernachtungs- und Verpflegungskosten.
 

Wie setzt sich das Honorar bei Inhouse-Veranstaltungen zusammen?

Das Honorar wird nach Tagessätzen berechnet und richtet sich nach dem einzelvertraglich geregelten Aufwand. 

Die Tagespauschale umfasst die Durchführung der Seminare, die Materialkosten, die Teilnahme­bescheinigungen bzw. Zertifikate, eine umfangreiche Dokumentation (Seminar­mappe) und Arbeitsmaterialien. Fahrtkosten betragen € 0,39 pro gefahrenen Kilometer zzgl. gesetzl. MwSt. bzw. Bahnfahrt 2. Klasse.
 
Übernachtungskosten werden nach tatsächlichem Aufwand berech­net. 

 

Datum der letzten Änderung:

04. Juni 2019 

 

Änderungen im Bereich:

Projekte 2019